Dirndlschürze

Die Dirndlschürze verleiht dem Dirndl den letzten Schliff. Da sie ein wichtiger Bestandteil des Dirndls ist, sollte sie mit Bedacht ausgewählt werden. Denn sie rundet den Gesamteindruck der Tracht ab und sorgt für ein stimmiges Gesamtbild. Besonders vielseitig kommt die Dirndlschürze in unterschiedlichsten Varianten daher. Stilvoll, schlicht oder prächtig farbenfroh. Solange die Schürze zum Dirndl passt und seiner Trägerin gefällt, kann prinzipiell nichts falsch gemacht werden. Trotzdem gibt es ein paar Dinge, die beim Kauf der Dirndlschürze beachtet werden sollten.

Beliebte Dirndlschürze online entdecken

Was ist eine Dirndlschürze?

Umgangssprachlich werden das Dirndl und die Tracht oftmals gleichgesetzt. So verhält es sich auch mit der Dirndl- und der Trachtenschürze. Allerdings besteht zwischen beiden ein Unterschied. Denn das Dirndl ist für den täglichen Gebrauch bestimmt, auch wenn es heute nur noch zu besonderen Anlässen getragen wird. Die Tracht hingegen wurde frühe zu ganz besonderen Festlichkeiten getragen. Deshalb ist sie mit entsprechenden Stickereien verziert und zeichnet sich durch ihre außerordentlich hochwertige Verarbeitung aus.

Generell betrachtet ist die Schürze ein zentraler Bestandteil des Dirndls. Früher wurde sie getragen, um das Dirndl zu schützen. So konnte Schmutz lediglich auf die Schürze kommen, nicht aber auf das Kleid. Deshalb wurde sie nicht nur um den Bauch, sondern auch um die Brust gebunden. Heute besteht dazu kein Anlass mehr. Stattdessen dient sie ausnahmslos als Hingucker, der unterhalb des Mieders beginnt und dem Rock besondere Akzente verleiht.

Frau im Dirndl mit Dirndlschürze © depositphotos.com
Frau im Dirndl mit Dirndlschürze © depositphotos.com

Alles zur Schürze für das Dirndl auf einem Blick

  • Zu jedem Dirndl gehört eine Schürze. Diese schützt einerseits den Rock vor Flecken, und verschließt auch bei vorne geschlossenen Dirndlkleidern den restlichen Schlitz zur Rocknaht.
  • Dadurch, dass man eine Schürze recht leicht austauschen und ersetzen kann ist sie das ideale Mittel ein Dirndlkleid zu verändern.
  • Gröbere Schürzen, aus z.B. Baumwolle sind eher für den Alltag geeignet, während festliche Schürzen an Feiertagen getragen wurden.
  • Die Schürze sollte aber immer zum Dirndlrock passen und maximal 10 cm kürzer sein als dieser. Viel besser sieht es allerdings aus, wenn sie annähernd gleich lang sind.
  • Des Weiteren sollte das Muster und die Farbe der Schürze auf das Dirndlkleid abgestimmt sein. Deshalb erfreuen sich einfarbige und/oder schwarze Dirndklkleider so großer Beliebtheit, da hierzu fast jede Schürze passt und mit relativ wenig Aufwand die Modetrends mitgemacht werden können.

Welche Modelle gibt es?

Da die Dirndlschürze ein solch zentrales Element des Dirndls ist, gibt es sie in den unterschiedlichsten Ausführungen, Mustern und Farben. Deshalb ist es sinnvoll, vor dem Kauf der passenden Dirndlschürze ein paar unterschiedliche Modelle in Betracht zu ziehen. Egal wie die Schürze letztlich gestaltet ist, lässt sie sich in die Modelle Mini, Midi und Lang unterteilen.

Mini

Das mini Modell ist eine besonders kurze Schürze. Die mini Schürze ist 50 Zentimeter lang und endet über dem Knie. Meistens ist sie stark gerafft, sodass sie dem mini Dirndl einen besonders femininen Look verleiht.

Midi

Die Midi-Schürze passt zum klassisch geschnittenen Dirndl. Sie ist 70 Zentimeter lang und endet knapp unter dem Knie. Damit ist es die gängigste Variante und in besonders unterschiedlichen Varianten verfügbar.

Lang

Das lange Modell ist zwischen 80 und 85 Zentimeter lang und ende kurz über dem Knöchel. Damit ist diese Dirndlschürze ausschließlich für lange Dirndls passend. Dieses Modell ist vergleichsweise selten, da vorzugsweise kurze und mittellange Dirndls getragen werden.

Dirndlschürze mit Schleife oder Schnalle?

Die meisten Dirndlschürzen werden mit einer Schleife am Ansatz des Mieders gebunden. Dabei gibt es besondere Regeln, nach denen die Schleife gebunden wird. So gibt sie Auskunft über den Beziehungsstatus der Dame, die das Dirndl trägt. Allerdings gibt es auch Dirndlschürzen, die mit Schnallen befestigt werden, sodass sie sich nicht von selbst lösen können.

Die Materialien

Obwohl viele Dirndlschürzen aus Baumwolle oder einer Mischung mit Polyester gefertigt sind, gibt es auch andere Modelle. Beispielsweise sind Dirndlschürzen aus Spitze, Seide oder Samt besonders schön zu festlichen Anlässen, können aber beispielsweise auch zu einem Volksfest getragen werden. Besonders schön sind gesmokte Schürzen. Gesmokt bedeutet, dass sie am Bund in kleine Falten gelegt sind. Die Falten entstehen durch das eingezogene und elastische Gummiband. Ohne dieses Stil-Element wirkt die Schürze meist unförmig und passt nicht so recht zum Dirndl. Das Gummiband sorgt dabei außerdem für den richtigen Sitz der Schürze.

Wie wird die Dirndlschürze richtig getragen?

Die perfekte Dirndlschürze passt einerseits zu der Machart des Dirndls, andererseits hat sie die richtige Länge. Das bedeutet, dass sie zwischen zwei und drei Zentimetern oberhalb des Rocksaums abschließen sollte. Bezüglich der Machart ist zu beachten, dass das Material und das Muster zum Dirndl passen sollten.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Neben den wichtigsten Aspekten bei der Auswahl des richtigen Modells der Dirndlschürze gibt es weitere Punkte beim Kauf der Dirndlschürze zu beachten.

Qualität

  • Bei der Dirndlschürze sollte nicht nur darauf geachtet werden, ob das Material des Rocks und der Schürze zusammenpassen.
  • Wichtig ist auch, dass es sich um ein strapazierfähiges Material handelt, das hochwertig verarbeitet ist.
  • Das Gleiche gilt für den Stoff selbst.
  • Wird hier auf satte und intensive Farben gesetzt, sollten diese langlebig sein.
  • Denn wenn die Farben bereits nach kurzer Zeit verwaschen aussehen, verliert sie ihren Charme. Ist die Schürze entsprechend hochwertig verarbeitet, ist sichergestellt, dass die Dirndlschürze lange für Freude sorgt.

Pflege

Ein wichtiger Punkt ist, dass die Dirndlschürze besonders pflegeleicht ist. Idealerweise kann sie einfach in der Waschmaschine gereinigt werden und muss nicht extra in die Reinigung gebracht werden.

Dirndlschürze richtig Binden

Die Bänder der Schürze sind so lang, dass man sie ohne weiteres vorne oder an der Seite binden kann. Dabei hat der Sitz der Schleife eine wichtige Bedeutung, die man auf jeden Fall beachten sollte:

  • Ist die Trägerin ledig, trägt sie die Schleife links
  • Verheiratete Frauen oder vergebene Frauen tragen die Schleife rechts.
  • Nur Jungfrauen tragen die Schleife vorne.
  • Witwen tragen die Schleife hinten.
  • In der Steiermark und in Oberösterreich wird die Schleife generell hinten gebunden.

Achten Sie mal auf die Bindung!

Fazit

Dirndlschürzen verleihen dem Dirndl den letzten Schliff. Passend zu jedem Dirndl findet sich auch die passende Dirndlschürze. Beim Kauf sollte auf jeden Fall die Machart des Dirndls, zu dem sie getragen werden soll, beachtet werden. Stimmen das Material und die Länge mit dem Rock des Dirndls überein, können die Farbe und das Muster frei gewählt werden. Das Einzige, was beachtet werden muss, ist, dass es ein stimmiges Gesamtbild vermittelt. Denn dann ist die Dirndlschürze ein absoluter Hingucker, der das Tragen des Dirndls zu einem Highlight werden lässt.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API, Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Scroll to Top