Dirndlgwand – Dirndl für jede Frau

Willkommen auf unsere Dirndlhütte mit einer großen Auswahl an Dirndlgwänder und Zubehör zum Dirndl!

Von klassisch bis sexy – Mit dem Dirndlgwand zum Oktoberfest

Sexy auf die Wiesn mit dem Dirndlgwand depositphotos.com
Sexy auf die Wiesn mit dem Dirndlgwand (depositphotos.com)

Ein Kleidungsstück mit vielen Namen ist das Dirndl, oder Dirndel oder Dirndlkleid. Auch Trachtengewand, Trachtenkleid, Dirndlgewand oder Dirndlgwand genannt. Obwohl Dirndlgwand der treffenste bayerische Ausdruck für ein Kleidungsstück ist, welches aus mehreren Teilen besteht. Eben nicht nur aus dem Kleid an sich, sondern es braucht noch eine Schürze und meist eine Bluse und oft noch viel mehr.

Kaum ein Kleidungsstück für Frauen vereint mehr Gegensätze wie das klassische Dirndlgwand. So ist es einerseits die überlieferte Tracht, doch immer noch modern und eignet sich für viele Gelegenheiten.

Das Dirndl wird von jungen Frauen genauso gerne getragen wie Damen in betagterem Alter. Es ist sexy und/oder hochgeschlossen zugleich. Es kann lang oder kurz sein und farblich dezent oder lieber bunt.

Ein Dirndl zeigt den Status einer Frau an (ledig, verheiratet, etc) und der Stand seiner Offenherzigkeit lässt oft auf Flirtbereitschaft schließen

Dabei ist kaum ein weiteres Kleid im Schrank so wandelbar wie das klassische Dirndlgewand. Alleine schon durch den Austausch der Schürze kann ein Dirndl verändert werden oder durch weiteres Zubehör wie Dirndlblusen, Tücher, Schuhe, Strümpfe. So bietet ein Dirndlkleid gleich mehrere Kombinationsmöglichkeiten für verschiedene Anlässe.

Des Weiteren ist ein Dirndl für fast jede Figur geeignet, sofern man auf den richtigen Schnitt achtet. So lassen sich die weiblichen Reize betonen und Schwachstellen weg mogeln. Eine Frau ist in einem Dirndl immer gut gekleidet.

Dabei tragen die Bayern ihre Tracht nicht nur zum Oktoberfest, sondern in einem Dirndl ist man das ganze Jahr über gut angezogen. Sei es zu Hochzeiten, Theaterbesuche, Veranstaltungen etc. in einem Dirndl macht jede Frau immer eine gute Figur.

Beliebte Dirndlgwänder online entdecken

Das Dirndlgwand

In der Regel ist ein Dirndl einteilig und mit einem seitlichen oder an der Rückseite des Kleides angebrachten Reißverschluss zu schließen. Weiterhin verfügen zahlreiche Dirndl – Varianten über zusätzliche Haken und Ösen, Schnürungen oder Knöpfe an der Vorderseite, sodass das Kleid optimal an die Figur angepasst werden kann.

Zum Kleid gehört zudem noch eine bis unter die Brust gehende Dirndlbluse aus Baumwolle, die lang- oder kurzärmlig sein kann, manche Modelle sind auch mit Puffärmeln ausgestattet. Ein Schultertuch und ein kurzes Tuch für den Hals komplettieren das Dirndl, eine Ergänzung bietet darüber hinaus ein Würgerband, auch Kropfband genannt, mit einem Schmuckanhänger.

Die Tasche an der Vorderseite oder der Seite des Kleides ist traditionell von der Schürze verdeckt.

Unterschieden werden die Dirndl in ein klassisches Trachtendirndl, ein einteiliges Dirndl mit Schürze und ein Landhauskleid aus Leinen. Die dritte Variante, das Landhauskleid aus Leinen, ist in grauem oder farbigem Leinen zu erstehen, teilweise wurden hier auch Teile aus Leder mit verarbeitet.

Meist ist der Anlass der ausschlaggebende Punkt, für welchen Stil, welches Material und welche Farbkombination man sich entscheiden wird. Zu bekommen ist heut zu Tage nahezu jede denkbare Kombination, sodass für jeden Geschmack das richtige Dirndl zu finden sein wird.

Oftmals tragen sie nicht die eigentlich dazu gehörigen Haferl – Schuhe dazu, sondern lieber Ballerinas und Pumps, doch das Trachtenkleid hat es zurück in die Kleiderschränke der Damenwelt geschafft.

Gibt es Festlichkeiten, die in der Tracht gefeiert werden, so können auch die Kinder mit einem Kinderdirndl im passenden Stil zum Kinderstar der Feier werden.

Frau im Dirndl mit Dirndlschürze © depositphotos.com
Frau im Dirndl mit Dirndlschürze © depositphotos.com

Dirndlgwand – besteht aus

Das Dirndlgwand setzt sich aus mehren Einzelteilen zusammen. Einige sind Pflicht, andere sind freiwilliges und hübsches Beiwerk. Je nach Tracht und Wohlstand der Trägerin wurden diese zum Dirndl kombiniert. Allen gemein ist, dass sie austauschbar sind, miteinander kombiniert werden können und ausschließlich zum Dirndlgwand getragen werden.

Die Teile im einzelnen:

  • Dirndlkleid – das ist das eigentliche Kleid. Es gibt verschiedene Schnitte. Die größten Unterschiede findet man im Ausschnitt, im der Rocklänge und dessen Falten und ob es mit oder ohne Ärmel angeboten wird.
  • Schürze – Ein Dirndl hat immer eine Schürze. Diese kann beliebig gewechselt werden, sollte aber zum Dirndlkleid passen.
  • Dirndl Bluse – die Dirndlbluse gibt es in verschiedenen Varianten, mit oder ohne Ärmel, verschiedene Ausschnitte und mehr. Sie weist dabei einen besonderen Schnitt auf.
  • Dirndltuch – manche Trachten verlangen ein zur Schürze passendes Tuch
  • Unterrock – gerade bei den klassischen Trachten, die auch von den Trachtenvereinen gepflegt werden gehört zu einem Dirndl auch ein passender Unterrock. Dieser sorgt für den nötigen Halt des Rockes beim Dirndldrahn.

Ein Dirndlgwand ist für fast jede Figur geeignet. Hier ist allerdings der jeweils passende Schnitt und die Materialwahl ausschlaggeben.

Viele der heutigen Dirndln werden aus Baumwolle hergestellt, doch es gibt auch festliche Dirndl aus Seide oder gefütterte Winterdirndl und Dirndl aus Leinen oder Mischgeweben. Je nach Material ist unterschiedliche Pflege nötig.

Große Vielfalt und trendige Kollektionen

Ein Dirndl ist nicht nur trendy, sondern die Auswahl ist auch sehr groß. Vom sexy Mini-Dirndl über freche Midi-Kleider mit schönem Dekolleté bis hin zu eleganten langen Varianten oder zum hochgeschlossenen konservativen Dirndl ist die Bandbreite an Schnitten, Farben und Formen sehr groß. Dazu kommt eine große Vielfalt an Blusen, BHs und Unterröcken sowie Accessoires wie dem Kropfband, Anhängern, Taschen und Schuhen. Die verschiedenen Kollektionen und Designs ermögliche es jeder Frau, ihr passendes stilvolles und günstiges Dirndl zu finden.

Mit einem Dirndlgwand ist man immer gut angezogen.  Diese alte Weisheit stimmt heute immer noch, denn das Dirndl wird in Bayern zu jeder Gelegenheit getragen.
Gut, manchmal unterscheidet sich die Ausführung, in dem edlere Stoffe verwendet werden, aber das Prinzip bleibt gleich.

Dirndl Farben

Dirndlkleider gibt es in verschiedenen Farben. Jedes Jahr wird eine andere Farbe populär, doch folgende Farben sind sehr beliebt:

  • Schwarze Dirndl – Ein Klassiker, da zu dieser neutralen Farbe alle möglichen Schürzen oder Tücher kombiniert werden können und so das Dirndl der momentanen Mode kostengünstig angepasst werden kann.
  • Rote Dirndl – kommen auch, genaus wie Schwarze Dirndl in der klassischen Tracht vor und können auch mit verschiedenen Schürzenfarben gut kombiniert werden. Hier sehen auch schwarze Dirndlblusen gut aus.
  • Blaue Dirndl – sind auch sehr beliebt, da sie viele Kombinationsmöglichkeiten bieten. Kommen zwar auch in der klassischen Tracht vor, aber nicht so häufig wie etwa Schwarze Dirndl oder Rote Dirndl. Bevorzugt wird hier ein schönes Mittelblau, welches aber nicht zu strahlend ist.
  • Lila Dirndl – hellere Lilatöne wie Flieder oder auch sehr kräftige Violetttöne sind eine extravagante Variante für das Dirndl. Aber sicher eine gute Alternative.

Generell gilt bei den Farben für ein Dirndl, dass alles erlaubt ist, was gefällt. Es sollte nur auf eine gewisse Harmonie zwischen Dirndlkleid und Schürze geachtet werden.

Wer gerne mal sein Dirndlkleid an die neue Mode anpassen möchte, sollte eine eher neutrale Farbe wählen, und dann die Schürzen und Accessoires entsprechend ergänzen.

Das Dirndl-Gewand in der richtigen Passform

Obwohl jede Frau in einem Dirndl eine gute Figur macht, ist nicht jedes Dirndl für jede Frau gleich gut geeignet. Die Figur spielt dabei eine wichtige Rolle, welcher Schnitt geeignet ist, denn das richtige Dirndkleid kaschiert die kleinen Problemzonen und betont die Vorzüge der Trägerin.

  • Dabei soll ein Dirndlkleid eng aber nicht zu eng sitzen.
  • Ein Dirndlmieder darf keineswegs Falten werfen, doch Luftholen soll noch erlaubt sein.
  • Vor allem soll das Mieder der Brusthöhe angepasst sein, denn der Brustansatz ist bei jeder Frau ein wenig unterschiedlich.
  • Der Dirndlrock sollte in der Taille beginnen und nicht weiter oben oder unten.

Wer es absolut perfekt mag, sollte sich am besten sein Dirndlgwand entweder schneidern lassen oder selbst zu Nadel und Faden greifen.

Midi-Dirndl und Maxi-Dirndl

Auch hier bestimmt die Rocklänge die Bezeichnung. Das Maxi-Dirndl hat einen Rock bis etwa zu den Knöcheln der Trägerin, während beim Mididirndl der Rock bereits etwa eine Handbreit über dem Knie endet.

Beide Rocklängen sind für jedes Alter geeignet, obwohl ein Maxidirndl in der Kindertrachtenmode keine Verwendung findet.

Das Mididirndl gibt es in verschiedenen Ausführungen und Farben, während das Maxi-Dirndl jedoch eher in Schwarz oder Braun gehalten ist. Durch diese Farben und durch die Länge wirkt es oft eleganter und gediegener. Auch wird beim Maxidirndln oft sehr hochwertiger Stoff wie Seide verarbeitet.

Bei manche Trachten durften erst die verheirateten Frauen die langen Röcke tragen oder es waren die speziellen Festtags-Dirndl, die nur zu besonderen Gelegenheiten zum Einsatz kamen.

Zu beiden Rocklängen sind alle Ausschnittvarianten, Schmuck, Verzierungen und Zubehör denkbar.

Das Dirndlgwand für viele Anlässe

Mit einem Dirndlgwand ist man immer gut angezogen. Dieser Grundsatz in Bayern stimmt. Doch zu manchen Gelegenheiten muss es schon ein besondereres Dirndl sein. Wie etwa zur Hochzeit. Oder zum Theater, oder wenn man einfach nur positiv auffallen möchte.

Daher gibt es in Bayern spezielle Dirndln gerade für solche Anlässe. Früher waren es Festtagsdirndl. Doch gerade bei den neuen Designerdirndln trifft das nicht immer zu. Denn diese zeigen oft eine neue Weiterentwicklung des klassischen Dirndls, welche zwar oft alltagstauglich ist, aber nicht unbedingt immer festlich.

Auch wenn es gerade bei den Designerdirndln oft Kreationen aus sehr edlen Materialien wie Samt, Brokat und Seide gibt. Gerade jene eignen sich wirklich für besondere Gelegenheiten.

So kann man mit einem Dirndl auch von einer Vorstandssitzung zur Kindergartenveranstaltung und von dort direkt ins Theater und zwischendurch noch zum Treffen mit Freundinnen gehen.

Kein Wunder, dass dieses Kleidungsstück in Bayern immer noch so beliebt ist, kommt es doch gerade dem heutigen schnellen Leben und der großen Flexibilität von uns Frauen entgegen.

Dabei bleibt es zudem auch immer modern und chic und schont somit den Geldbeutel enorm, denn welches Kleidungsstück kann ganz modisch sonst über Jahre hinweg getragen werden. Doch egal welches Dirndl man wählt – solange es gut sitzt ist es meist eine gute Wahl.

Noch ein Tipp:

Sollte man einfach mal nicht wissen, welche Kleidung erwünscht ist und man weder overdressed noch underdressed erscheinen möchte – mit einem Dirndl macht man da so gut wie nie etwas falsch.

Festlich im Dirndl © depositphotos.com
Festlich im Dirndl © depositphotos.com

Dirndlmode – Wie das Dirndlgwand der Mode folgt

Obwohl das Dirndl an sich seit jeher zeitlos ist und kaum der Mode unterworfen, so gelingt es den Designern trotzdem immer wieder neue Akzente zu setzen. Sind im einen Jahr schwarze Blusen modern, so kommt im nächsten Jahr der passende Hut zur Geltung. Auch die Länge und die Farben variieren gerne immer wieder mal.

Da der Schnitt seit Generationen größtenteils festgelegt ist, ist es für die Mode schwierig hier neue Akzente zu setzen. Vor allem ohne dabei das traditionelle Dirndl zu sehr zu verändern.

Eine beliebte Variante ist die Rocklänge. Gerade in den letzten Jahren hat das Minidirndl einen richtigen Boom erlebt.

Eine weitere Möglichkeit ist die Farbe. Jede Saison hat ihre Lieblingsfarbe, obwohl alle anderen Farben fast genauso angeboten werden.

Danach wird es für die Modewelt schon schwieriger. Ab und an wird mit Stickereien, Bordüren und anderer Verzierung gespielt. Dann wird die Dirndlbluse in Angriff genommen und hier mit Farben, Schnitt und Transparenz gespielt.

Und zu guter Letzt bleibt dann noch das Mieder selbst. Hier sind noch die auffälligsten Veränderungen nach der Rocklänge sichtbar. Und zwar kann der Verschluss des Dirndlmieders verschieden interpretiert werden. Geknöpft, oder geschnürt. Schnürungen mit Ketten, Seilen oder Satinbändern. Breit geschnürt oder sehr schmal, mit oder ohne Verzierung an der Kette und und und . Durch diese große Vielzahl an Möglichkeiten gibt es jedes Jahr wieder neue interessante Modelle.

Dirndlkleider im Schaufenster © depositphotos.com
Dirndlkleider im Schaufenster © depositphotos.com

Das Dirndl als Trachtenkleid

Unter einem Dirndl versteht man ein Trachtenkleid aus Bayern oder Österreich. Der Begriff Dirndl leitet sich von dem hochdeutschen Wort Dirn ab, welches junges Mädchen bedeutet. Jedoch war Dirn auch eine in der Landwirtschaft beschäftigte Magd. Die Kleider, die diese Magd trägt, wurden daher als Dirndlgewand bezeichnet. Heut zutage hat sich daraus die Abkürzung Dirndl etabliert.

Ein Dirndlgewand ist ein Trachtenkleid, doch nicht jedes Trachtenkleid ist umkehrend ein Dirndl. Echte Tracht weist ganz bestimmte Merkmale auf, aufgrund derer man diese Tracht einer Region und manchmal sogar auch einem sozialen Status zuordnen kann. Die heute modernen Dirndl sind durch solch regionale Trachten geprägt worden, weisen aber diese Merkmale der Zugehörigkeit nicht auf.

Ursprünglich war das Dirndl ein Kleid, das in der Alpenregion von der Magd getragen wurde. Ende des 19. Jahrhunderts entstand eine Modewelle, die das Kleid auch für die bürgerliche Schicht salonfähig machte. Nach einigen modischen Wandlungen sind Trachtenkleider wie das Dirndl heute wieder sehr angesagt und werden auch abseits von bayerischen Volksfesten immer häufiger gern getragen. Zumindest in den Alpenregionen ist es ein solches Kleid für jede Frau zum Muss geworden.

Ursprünglich ist das Dirndl eine Mode- Erscheinung in den Städten gewesen. Anfänglich als Tracht der Dienstboten entwickelte sich das Dirndl weiter, bis es in den 70er und 80er Jahren des 19. Jahrhunderts in der Oberschicht angekommen ist.

Getragen wird das Dirndlgewand heute in ländlichen Gegenden, vor allem in Süddeutschland und der Alpenregion, auf Jahrmärkten, Volksfesten und Kirchtagen. Beliebt bei Alt und Jung ist das Dirndl stets auch auf dem größten Volksfest der Welt, dem Münchner Oktoberfest.

Accessoires zum Dirndl

Zum Dirndlgwand gehört nicht nur das Dirndlkleid mit der Schürze, sondern auch noch Zubehör wie passende Schuhe, Schmuck, Taschen, Geldbörse und und und. Besonders wichtig sind:

Vieles davon trägt man ausschließlich zum Dirndl. Doch es gibt immer wieder passende Alternativen, die perfekt zum Dirndl passen und zudem noch alltagstauglich sind. Das fängt bei den Schuhen an und hört beim Schmuck noch lange nicht auf.

Wenn Sie stilsicher gekleidet sein möchten und dabei keine komplette Ausstattung anschaffen wollen, finden Sie bei uns passende Alternativen. Genauso wenn Sie Wert auf eine passende Ergänzung zum Dirndl legen, gibt es Möglichkeiten diese auch im Alltag zu integrieren.

Erst die Accessoires machen ein Dirndl komplett und hier wird auch sehr viel Auswahl angeboten.  Von Taschen über Schmuck bis zu den Schuhen. Dazu noch die passende Frisur, erst dann ist alles perfekt. Lassen Sie sich inspirieren welche Möglichkeiten wir für Sie gefunden haben.

Mit dem Dirndl zum Oktoberfest

Nirgendwo sieht man so viel Tracht an einem Ort, wie auf dem Oktoberfest in München. Viele Besucherinnen kaufen sich extra für einen Besuch der Wiesn ein Dirndl zum Oktoberfest.

Hier wird leider viel zu oft auch ein falsches Bild vermittelt. Tiefe Ausschnitte sind genauso wenig nötig, wie die Pflicht überhaupt ein Dirndl zu tragen. Das empfinden die meisten Leute zwar als sehr schön und angenehm, doch ist es beileibe kein Muss. Es darf natürlich auch andere Kleidung getragen werden.

Die Bayern sind sehr stolz auf ihre Tradition. Das Dirndlgwand wird von Frauen jeden Alters zu allen möglichen Veranstaltungen getragen und eben auch unter anderem zum Oktoberfest. Die Bayern freuen sich, dass sich die Besucher der Tradition anpassen und sich entsprechend zum Oktoberfest in Dirndl und Lederhose zeigen.

Dirndl für Oktoberfest
Dirndl für Oktoberfest

Dirndlgwandsonntag

Ja, es gibt ihn, einen Sonntag ganz im Zeichen des Dirndlgewands. Der Dirndlgwandsonntag findet jedes Jahr im September statt. In Niederösterreich wird landesweit an diesem Sonntag dem Dirndlgwand gehuldigt. Dabei gibt es an verschiedenen Orten verschiedene Veranstaltungen, wie marktoffener Sonntag, Frühschoppen und mehr. Aber nicht nur in Niederösterreich, sondern mittlerweile in fast ganz Österreich wird an diesem Tag der Tracht gehuldigt. Neben regionaler Tracht ist natürlich jedes Dirndl und bei den Burschen Lederhosen erlaubt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese schöne Idee noch mehr auch nach Bayern rüberschwappt, vor allem, wenn dadurch gleich auf das Oktoberfest eingestimmt werden kann.

Die Pflege

Da Dirndl aus unterschiedlichen Materialien bestehen können, ist eine pauschale Aussage schwer zu treffen.

  • Die Waschmarken können meist schon wertvolle Informationen liefern, ob zum Beispiel ein Dirndlgwand in die Waschmaschine darf oder nicht. Zumindest Teile davon, wie oft die Bluse oder eventuell die Schürze dürfen oft gewaschen werden.
  • Das Dirndlkleid an sich ist schwieriger zu Handhaben. Oft ist nur Handwäsche oder Reinigung erlaubt.
  • Kleinere Flecken deshalb lieber sofort entfernen und nach jedem Tragen das Dirndlkleid gut lüften.
  • Auch beim Bügeln muss man auf die Angaben des Wäscheetiketts achten.
  • Um die Ärmel der Blusen gut Bügeln zu können empfiehlt sich ein spezielles Bügelbrett für Ärmel.
  • Wer viel Wert darauf legt sein Dirndl auch selbst waschen zu können, sollte bereits beim Einkauf auf das Wäscheetikett achten.
  • Denn Baumwolldirndl oder Leinendirndl lassen sich oft selbst gut reinigen und Pflegen.

Das Dirndlgwand online kaufen

Nicht nur in Online-Shops oder in Outlets ist ein Dirndl günstig zu bekommen, auch Fachgeschäfte bieten immer wieder Schnäppchen. Die traditionellen Kleider sind Online schon für Preise von zum Teil deutlich unter 100 Euro zu bekommen und somit für jedermann erschwinglich. Einige Anbieter konkurrieren stark über den Preis, sodass es immer wieder ein hochwertiges Dirndl günstig zu kaufen gibt, das sonst relativ teuer wäre.

Dirndl online kaufen oder im Geschäft?

Angebote gibt es viele. Im Geschaft, im Online-Handel oder auf speziellen Trachtenmärkten oder lieber gleich bei einer Schneiderin?
Alles hat seine Vor- und Nachteile.

Gründe für lokale Geschäfte

Ein Dirndlgewand muss anprobiert werden. Dafür eignen sich Geschäfte mit Umkleidekabinen auf den ersten Blick besser. Wenn die eine Größe nicht passt oder der Schnitt nicht geeignet ist, kann man leicht die nächste Größe oder das nächste Modell wählen.

Und wenn man gar nichts Passendes findet, hilft vielleicht ein Besuch im nächsten Geschäft weiter.

Gründe für den Onlinekauf

Jedoch hat auch der Onlinekauf unübersehbare Vorteile. Denn ein Dirndl muss knapp sitzen. Es dürfen sich oben beim Miederteil keine Falten bilden. Daher ist oft eine helfende Hand am Reißverschluss sinnvoll. Hier ist es oft angenehmer zusammen mit einer Freundin das Dirndlgwand zu Hause anzuprobieren und auch gleich eine Sitz-, Dreh- und Bewegungsprobe machen zu können. Ohne gleich wieder die Kabine räumen zu müssen.

Bei manchen Stoffen möchte man auch gerne die Wirkung bei Tageslicht anschauen und es kommt in vielen Geschäften nicht so gut an, wenn man mit dem favorisierten Dirndl kurz vor der Türe verschwindet.

Ein weiteres Problem, welches nicht vergessen werden sollte, ist das Zubehör. Nicht immer wählt man ein Komplettangebot, sondern stellt sich sein Dirndlgwand individuell zusammen. Oft hat man deshalb nicht immer das Zubehör beim Einkauf im Geschäft dabei und kann die Wirkung zusammen beurteilen.

Auch gibt es verschiedene Angebote, ob als zusammengehöriges Set oder lieber individuell zusammengestellt. Alles ist dabei, auch in unterschiedlichster Ausführung und Zusammenstellung. Manchmal gibt es gleich zwei Blusen oder zwei Schürzen, manchmal noch mehr dazu oder viel weniger. Daher ist ein Preisvergleich beim Dirndl nicht immer ganz einfach, doch online machbar.

Den richtigen Dirndl Online Shop finden

Dirndlkleid © depositphotos.com
Dirndlkleid © depositphotos.com

Wer auf der Suche nach Trachtenmode ist und den richtigen Dirndl Online Shop finden möchte, der muss im Internet eigentlich gar nicht lange suchen. Eine erste Anlaufstelle ist das Internet. Hier finden Interessierte eine große Übersicht an Dirndl Online Shops, erfahren auf einen Blick alles zu Versandkosten und Bezahlmöglichkeiten und bekommen auch noch attraktive Gutscheincodes angezeigt.

Durch den transparenten Preisvergleich wird die Suche nach dem passenden Dirndl zum absoluten Kinderspiel. Da in nur wenigen Städten, besonders fernab von Bayern oder Österreich, Dirndl zum Verkauf angeboten werden, ist unsere Seite eine gute Möglichkeit, um sich bequem umzusehen und passende Artikel zu bestellen. In nur wenigen Minuten hat man sich einen Überblick verschafft und weiß, worauf man sich konzentrieren muss.

Es gibt online aber auch noch viele weitere Seiten, die einen umfassenden Vergleich ermöglichen und bei der Jagd nach Trachtenmode behilflich sind. Man spart sich nicht nur Wege, sondern auch Zeit. Zudem findet sich im Internet beispielsweise eine wesentlich größere Auswahl an ausgefallenen Mini Dirndl als beispielsweise in einem lokalen Geschäft.

In Online Shops kann über die eigenen Landesgrenzen hinaus gesucht werden, sodass niemand auf die begehrten Kleidungsstücke verzichten muss. Besonders, wenn es auf das Oktoberfest zugeht, können online tolle Schnäppchen gemacht werden. Unkompliziert, mit nur wenigen Klicks.

Den richtigen Dirndl Online Shop zu finden, ist also gar nicht so schwer. Wichtig sind ein wenig Geduld und im besten Fall auch schon eine klare Vorstellung, wie das gewünschte Dirndl denn aussehen soll. Übersichtsseiten bieten tolle Vergleichsmöglichkeiten und verraten auf einen Blick, was Kunden interessiert. Als Bezahlmöglichkeiten stehen in fast allen Online Shops Rechnung, Vorkasse, Paypal, Nachnahme oder auch Kreditkarte zur Verfügung. Bei einigen Online-Händlern ist der Versand kostenlos, andere verlangen bis zu 6 Euro, garantieren damit aber einen besonders schnellen und sicheren Versand. Wer zusätzlich sparen möchte, sollte die Augen nach Gutscheincodes offen halten. Oftmals sind hier attraktive Nachlässe möglich.

Wer den richtigen Dirndl Online Shop finden möchte, dem stehen also genügend Möglichkeiten offen. Das Beste: Die virtuellen Shops sind rund um die Uhr zugängig und unabhängig von Öffnungszeiten. Ein großer Vorteil gegenüber den klassischen Geschäften.

Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API, Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Scroll to Top